Die Staffel Südwestfalen hat den shutdown super gemeistert und es taten sich Talente auf die wir sonst so nie entdeckt hätten. So haben wir unseren Staffelmitglieder Aufgaben gestellt die sie per Video aufnehmen. Hierbei kam es zu sehr eindrucksvollen Filmen. Unser Gelände und unser Gebäude wurde renoviert. Aufgrund der Auflagen nur immer mit zwei Helfern oder alleine. Das Ergebnis ist super und bietet jetzt neue Möglichkeiten der Ausbildung. Der Bundesverband Rettungshunde veranstaltete Webinare um auch das theoretische Wissen auf zu frischen. Kreative Hände stellten per Homeoffice Mund und Nasenmasken her.Weiterhin konnte die Staffel in dieser Zeit auch 53 Einsätze bedienen zur Vermisstensuche. Eine andere Zeit aber von allen gut gemeistert. Ein Dank an alle Mitglieder.Nun dürfen wir wieder mit dem Training beginnen. Auch wenn wir als Vorbild in der Öffentlichkeit alle Auflagen einhalten wird es mit einem guten Plan wieder eine Art Normalität bringen. Wir freuen uns darauf alle mal wieder, auch in einem Abstand von 150 und Maske, wieder live zu sehen. Wir werden uns wohl an einige Änderungen im Umgang mit einander gewöhnen müssen aber auch das werden wir meistern. Wir freuen uns auf die Zukunft auch wenn es eine Andere sein wird.